Cookies

Cookie-Nutzung

Aufstehhilfe: MĂŒheloser und schmerzfreier durch den Alltag

Aufstehhilfe FĂŒr Menschen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t entwickeln sich harmlose Alltagssituation schnell zum Problem. Dazu gehört auch der simple Akt des Aufstehens. Dann ist das Sofa zu weich, der Sessel zu niedrig und der Stuhl zu tief. Da wird das Aufrichten zu einem wahren Kraftakt. Eine Aufstehhilfe ist dafĂŒr da, Betroffenen solche Situationen zu erleichtern.
Besonderheiten
  • in bedarfsbezogenen Varianten erhĂ€ltlich
  • elektrische oder mechanische Funktionsweise
  • fĂŒr mehr MĂŒhelosigkeit, MobilitĂ€t und SelbststĂ€ndigkeit

Aufstehhilfen Test & Vergleich 2019

Der sprechende Name der Aufstehhilfe bringt ihren Nutzen perfekt auf den Punkt: Das GerĂ€t ist dafĂŒr da, das Aufstehen – und ĂŒbrigens auch das Hinsetzen – so problemlos und schmerzfrei wie möglich zu gestalten. Und zwar ganz ohne die Assistenz einer anderen Person. Mit einer MobilitĂ€tshilfe verbesserst du also nicht nur die Alltagsroutine, sondern ermöglichst es dir oder deinem Angehörigen außerdem, einen gewissen Grad an SelbststĂ€ndigkeit zu bewahren. Nicht bei jedem Aufstehen Hilfe rufen zu mĂŒssen, bedeutet ein erhebliches Plus an Freiheit, EigenstĂ€ndigkeit – und somit auch an WĂŒrde. Gerade fĂŒr Ă€ltere Menschen und/oder Personen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t sind diese Aspekte sehr wichtig.

ZusĂ€tzlich dient das GerĂ€t natĂŒrlich auch der Sicherheit und der Schmerzvermeidung. Die Konstruktionen sind ergonomisch konzipiert, sodass sie Gelenke und Muskulatur entlasten. Gerade fĂŒr die Knie und die HĂŒfte bedeutet das eine erhebliche Entlastung.

Hinweis: Eine Aufstehhilfe ist nur dann eine sinnvolle Option, wenn noch ausreichend Steh- und GehfĂ€higkeit vorhanden sind. Auch sollte er ĂŒber Kraft in den Oberarmen verfĂŒgen, da diese einen Großteil der Arbeit ĂŒbernehmen, die sonst von den Beinen ausgefĂŒhrt wird.

Aufstehhilfe fĂŒr das Bett

Es gibt verschiedene Griffvarianten, die den Alltag enorm erleichtern. FĂŒr das Bett sind unterschiedliche Modelle auf dem Markt.

Aufstehhilfe / BettBeschreibung
HaltegriffSchlicht und doch so effektiv: Der Haltegriff am Bett sieht aus wie eine Art Schlaufe aus Metall oder Hartplastik. Ihr unterer Teil wird unter der Matratze am Lattenrost verankert. Nicht nur beim Aufrichten ist ein Haltegriff sehr nĂŒtzlich, sondern auch beim Umdrehen im Liegen. Er kann deinen Patienten außerdem davor bewahren, beim Umdrehen aus dem Bett zu fallen. Die meisten Varianten sind zudem höhenverstellbar, sodass sie an Menschen mit verschiedenen KörpergrĂ¶ĂŸen individuell anpassbar ist.
TrapezgriffDer Trapezgriff wird entweder ĂŒber dem Bett unter der Zimmerdecke befestigt oder ĂŒber eine entsprechende Vorrichtung am Fuß- bzw. Kopfende des Bettes. Letzteres nennt sich im Handel meist Bettgalgen. Der Trapezgriff befindet sich eine ArmlĂ€nge entfernt, etwa auf Brusthöhe des Patienten, sodass das Aufrichten leichter vonstattengeht.
Tipp: Einen Haltegriff am Bettgestell kannst du ideal mit einem Trapezgriff kombinieren.
SeitengitterEin Seitengitter hat zunĂ€chst eine etwas abschreckende Wirkung, weil immer der fade Beigeschmack des Einsperrens mitschwingt. Es kann jedoch eine sehr effiziente Hilfe sein, weil es besonders fest und stabil ist und dem Patienten Halt verleiht. Außerdem bewahrt das Seitengitter vor StĂŒrzen aus dem Bett.
Boden-Becken-StangeEine Boden-Decken-Stange ist eine tolle Alternative, die eigentlich nicht nur fĂŒr die Nutzung im Schlafbereich gedacht ist. Am Bett kannst du sie zum Einsatz bringen, wenn sich Halte- oder Trapezgriffe nicht oder nur schlecht montieren lassen. Oder du installierst sie als zusĂ€tzliche StĂŒtzmöglichkeit. GrundsĂ€tzlich kannst du sie jedoch an jedem beliebigen Ort deiner Wohnung installieren – beispielsweise auch neben dem Lieblingsfernsehsessel.

Die Stangen reichen vom Fußboden bis zur Decke und sind mit einer Gasdruckfeder ausgestattet, sodass du sie problemlos der jeweiligen Deckenhöhe anpassen kannst. Die Stangen sind teilweise mit Haltegriffen ausgestattet oder können mit solchen nachgerĂŒstet werden.

Tipp: Gerade am Bett schaffst du mit einer Aufstehhilfe eine echte Erleichterung. Nach langem Liegen in der Nacht oder bei Krankheit sind Glieder und Gelenke steif, sodass das Aufrichten und Aufstehen zusÀtzlich schwerfallen.

Aufstehhilfe fĂŒr das Sofa

Die Couch stellt eine besondere Herausforderung fĂŒr Menschen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t dar. Sofas sind nicht nur besonders niedrig, sie haben auch meist eine vergleichsweise große Sitztiefe. Das macht sie zwar einerseits besonders bequem. Andererseits ist es jedoch umso schwieriger, wieder hochzukommen – erstrecht nach lĂ€ngerem Sitzen. ZusĂ€tzlich steht aufgrund der Breite der SitzflĂ€che nur eine Armlehne zur VerfĂŒgung. Deshalb gibt es fĂŒr Sofas spezielle Aufstehhilfen mit einem stabilen Untergestell, das unter der Couch eingeklemmt wird. Oberhalb befindet sich ein Griff, der Sicherheit beim Aufstehen gibt.

Besonders praktisch ist ein Modell mit Tablett und/oder AblageflÀche. Einige Hersteller bieten Varianten an, die fast schon eine wohnliche Ausstrahlung mitbringen und weniger den Charakter eines Pflegehilfsmittels haben.

Aufstehhilfe fĂŒr StĂŒhle und Sessel

  • Sessel mit elektrischem Motor: Im Fachhandel sind Sessel erhĂ€ltlich, die unter der SitzflĂ€che ĂŒber einen elektrischen Motor verfĂŒgen. Diese Unterkonstruktion lĂ€sst sich per Fernbedienung betĂ€tigen und bringt Benutzer automatisch in eine aufrechte Position. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch ungemein gemĂŒtlich! Im Anschluss senkt sich die SitzflĂ€che einfach wieder ab. Krankenkassen ĂŒbernehmen die Kosten fĂŒr einen Aufrichtstuhl in der Regel leider nicht – es sei denn, ein ausfĂŒhrliches Attest des Arztes liegt vor. Das liegt daran, dass diese Art von Aufstehhilfe gern auch als Luxusartikel genutzt wird. Entsprechend hoch sind auch die Kosten.

  • Katapultsitz: Die Funktionsweise des Katapultsitzes ist ganz Ă€hnlich. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um ein vollstĂ€ndiges MöbelstĂŒck, sondern um eine mobile Sitzauflage. Du legst den Katapultsitz einfach auf der SitzflĂ€che des Stuhls oder Sessels und nimmst darauf Platz. Schon durch die Gewichtsverlagerung beim leichten Vorbeugen kippt die SitzflĂ€che automatisch nach vorn. So erhĂ€lt der Patient UnterstĂŒtzung in jenem kritischen Moment der Unsicherheit, wenn er vom Sitzen in den Stand ĂŒbergeht.Die SitzflĂ€che kippt aufwĂ€rts und bringt den Sitzenden in eine aufrechte Position. Der Ausdruck des „Katapultierens“ ist jedoch irrefĂŒhrend: Der SitzflĂ€che kippt langsam, sanft und sicher. Achte jedoch darauf, dass der Katapultsitz nur auf StĂŒhlen oder Sesseln Verwendung findet, die ĂŒber ausreichend hohe Armlehnen verfĂŒgen. Der Sitz selbst hat auch schon eine gewisse Sitzhöhe. Beim Aufrichten muss der Patient sich noch an den Armlehnen abstĂŒtzen können, damit ausreichend Sicherheit gewĂ€hrleistet ist.

Tipp: Bei StĂŒhlen, Sesseln und Sofas gilt: Gerade am Anfang reicht hĂ€ufig schon ein festes Sitzkissen als Aufstehhilfe aus. Diese speziellen Kissen sind besonders hoch und innen mit einer festen FĂŒllung ausgestattet. Du sitzt also etwas höher und stabiler und kannst dich auf diese Weise mĂŒheloser aufrichten. Ein passendes Sitzkissen erkennst du daran, dass es natĂŒrlich bequem ist, in die Waschmaschine gegeben werden kann und außerdem gut auf den Stuhl oder Sessel passt.

Aufstehhilfen im Badezimmer

Aufstehhilfe / BadezimmerBeschreibung
StĂŒtzgriffeBei den sogenannten StĂŒtzgriffen handelt es sich um fest installierte, Ă€ußerst stabile Haltegriffe, die das volle Körpergewicht auffangen. Sie finden sich neben der Toilette und neben dem Waschbecken. Die Installation vom Fachmann ist notwendig, da sie ergonomisch korrekt auszurichten sind – sonst verfehlen sie ihren Sinn. HĂ€ufig sind StĂŒtzgriffe einklappbar, was sich gerade in kleineren BĂ€dern als Ă€ußerst praktisch erweist.
Wandhaltegriffe in Dusche und WanneWandhaltegriffe oder sogenannte Einstiegshilfen sind oft an Wannen zu finden. In Duschen sind sie meist etwa auf HĂŒft- oder Nabelhöhe angebracht.

Weitere Modelle fĂŒr die Badewanne

Aufstehhilfe / BadewanneBeschreibung
BadewannenliftDer klassische Badlift ist eine Hebevorrichtung in Stuhlform, die auf einem beweglichen Untergestell aufsitzt und den PflegebedĂŒrftigen hoch- und herunterbefördert. Er funktioniert entweder mechanisch, ĂŒber Wasserdruck oder elektrisch mit einer Fernbedienung.
BadekissenDas Badekissen ist eine Abwandlung des klassischen Wannenlifts. Dabei handelt es sich um ein großes Sitzkissen aus Polyethylen, das du einfach mit Haftsaugern in der Wanne befestigst. Mit einem Knopfdruck befĂŒllst du das Kissen mit Luft und der Patient nimmt Platz. Sobald er sitzt, ist ebenfalls auf Knopfdruck wieder etwas Luft zu entlassen und der Patient gleitet sanft ins Wasser. Um im Anschluss wieder aus der Wanne auszusteigen, ist erneut Luft aufzufĂŒllen. Der Vorteil an Badekissen gegenĂŒber einem klassischen Wannenlift liegt in der MobilitĂ€t. Sie sind nicht fest installiert und eignen sich auch fĂŒr Reisen oder Übernachtungen außer Haus.
TuchlifterEin Tuchlifter besteht aus einem breiten Tragetuch, das sich von einem Wannenrand zum anderen spannt. An der Wandseite ist es in der Antriebs- und Steuerungseinheit befestigt. Der Patient nimmt darauf Platz und fÀhrt per Knopfdruck hoch- und herunter.

Aufstehhilfen fĂŒr die Toilette

Aufstehhilfe / ToiletteBeschreibung
Boden-Decken-Stange im BadDas Aufstehen von der Toilette ist fĂŒr viele Menschen eine besonders heikle, weil intime Angelegenheit, die sie so lange wie möglich alleine bewĂ€ltigen wollen. Um das Bad nicht aufwendig und teuer, vielleicht sogar mit mehreren fest installierten Haltegriffen nachzurĂŒsten, reicht manchmal schon eine Boden-Decken-Stange aus. Nur bei schwergewichtigen Patienten ist es empfehlenswert, einen Halte- oder StĂŒtzgriff in der Wand festzudĂŒbeln.
WC-SitzerhöhungZusÀtzlich hilft eine WC-Sitzerhöhung, die das Aufstehen erleichtert. In Kombination mit der Boden-Deckenstange stellt eine solche Vorrichtung eine echte Erleichterung dar.
Mobile WC-AufstehhilfeDie praktischen GerĂ€te bestehen aus Stahl oder einem anderen stabilen Material. Rechts und links verfĂŒgen sie ĂŒber solide StĂŒtzen, an denen sich der Patient nach oben stemmt.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Aufstehhilfen

Art der AufstehhilfeVorteileNachteile
Halte- und Trapezgriffe
  • werden meist von der Krankenkasse ĂŒbernommen
  • preiswert
  • flexibel installierbar
  • Kraft in den Oberarmen notwendig
StĂŒtzgriff
  • fest installiert, deshalb besonders sicher und stabil
  • Montage muss durch Profis erfolgen
  • hoher Aufwand
  • hohe Kosten
Boden-Decken-Stange
  • flexibel aufstellbar
  • vergleichsweise gĂŒnstig
  • nicht so stabil wie fest installierte StĂŒtzgriffe
Aufstehhilfe fĂŒr die Wanne: Wannenlifter, Tuchlifter, Wannenkissen
  • komfortabel und sicher
  • kostspielig
  • aufwendige Installation
Aufstehhilfe fĂŒr die Toilette: WC-Sitz
  • preiswert
  • einfach zu installieren
  • nur bei leicht eingeschrĂ€nkter ImmobilitĂ€t verwendbar
Hinweis: FĂŒr Patienten, die an Demenz oder Alzheimer erkrankt sind, sind Aufsteh- und Gehhilfen nur bedingt eine Option. HĂ€ufig sind sie kognitiv nicht mehr dazu in der Lage, Sinn und Funktionsweise des GerĂ€ts zu erkennen. So ist die Verwirrung grĂ¶ĂŸer als der Nutzen. Außerdem besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko, beispielsweise bei Rollatoren.

Einsatzbereich und Handhabung

Aufstehhilfen kommen ĂŒberall dort zum Einsatz, wo Menschen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t auf Hilfe angewiesen sind. Das kann im privaten Bereich in den eigenen vier WĂ€nden sein, in Pflegeheimen, KrankenhĂ€usern oder im betreuten Wohnen.

Aufstehhilfen machen mobil und unabhÀngig

Neben der Pflegekraft beziehungsweise den pflegenden Angehörigen sind MobilitĂ€tshilfen eine der wichtigsten StĂŒtzen im Alltag von Menschen mit Handicap oder von Senioren. Sie helfen bei der Organisation des Alltags und sind eine wichtige UnterstĂŒtzung. Gerade Menschen, deren körperliche Fitness nachlĂ€sst und immer abhĂ€ngiger von Pflegern oder Angehörigen sind, wissen jede Form der SelbststĂ€ndigkeit besonders zu schĂ€tzen. Das gilt nicht nur fĂŒr körperliche Aspekte. Je mehr SelbststĂ€ndigkeit der Patient beibehĂ€lt, desto stabiler ist auch die psychische Verfassung.

Installation ist dem individuellen Bedarf anpassbar

Aufstehhilfen sind in jedem Zimmer der Wohnung zu installieren, in dem der Patient ĂŒberhaupt sitzt – selbst, wenn es nur zwei Minuten am Tag sind. NatĂŒrlich passt du die GerĂ€te dem individuellen Bedarf deines Patienten an. Sitzt er gern auf dem Sofa, eignet sich ein fest angebrachtes, stabiles Aufstehgestell mit Unterkonstruktion. Auf der Toilette reicht vielleicht zunĂ€chst ein erhöhter WC-Sitz, wĂ€hrend morgens im Bett am Besten eine Kombi von Boden-Decken-Stange und Trapezgriff funktioniert.

Hinweis: Alles, was nicht fest installiert ist, wird immer wieder variiert und den BedĂŒrfnissen des Patienten angepasst. Gerade am Anfang ist es ratsam, wenn du zunĂ€chst einmal ausprobierst, mit welchen GerĂ€ten du dich am besten zurechtfindest.

Übernahme durch die Krankenkassen

Die Krankenkasse ĂŒbernimmt die Kosten fĂŒr eine Aufstehhilfe nur dann, wenn der Arzt sie verschrieben hat. Laut Hilfsmittelverzeichnis gehören Aufstehvorrichtungen fĂŒr StĂŒhle, Betten und Sessel zu den sogenannten MobilitĂ€tshilfen – ebenso wie Umsetz- und Hebehilfen.

Darauf sollte man beim Kauf einer Aufstehhilfe achten!

Wenn du dich dazu entscheidest, eine Aufstehhilfe zu kaufen, dann ist die QualitĂ€t von großer Bedeutung. Gerade Verarbeitung und ProduktqualitĂ€t sind nicht zu unterschĂ€tzen, denn hierbei geht es um die Sicherheit. Aber auch weitere Kriterien gilt es zu beachten.

KaufkriteriumBesonderheiten
Anwendungsbereich
  • Der Aufstellungsort sagt bereits einiges darĂŒber aus, auf welche Art von Aufstehhilfe die Kaufentscheidung fĂ€llt. Ob Sessel, Bett oder WC – jeder Anwendungsbereich stellt andere Anforderungen an das Hilfsmittel. Es sollte ausdrĂŒcklich fĂŒr den geplanten Anwendungsbereich geeignet sein, was den Herstellerangaben zu entnehmen ist.
Funktionsweise
  • Die Funktionsweise ist auf den Patienten abzustimmen. An einigen GerĂ€ten stĂŒtzt man sich ab, an anderen zieht man sich hoch, wieder andere unterstĂŒtzen hebend von unten. Der Nutzer muss sich mit der Funktionsweise wohlfĂŒhlen. Beim Hochziehen am Trapezgriff beispielsweise ist ausreichend Kraft in den Oberarmen erforderlich.
Installationsart und Aufbau
  • Einige Modelle sind von Fachleuten fest in der Wohnung zu installieren, beispielsweise StĂŒtzgriffe im SanitĂ€rbereich. Ist der Aufwand zu groß, fĂ€llt die Kaufentscheidung auf eine alternative Aufstehhilfe. In anderen FĂ€llen – wie bei einem elektrischen Fernsehsessel – ist es wichtig, auf einen einfachen Aufbau zu achten. Hier helfen Produktrezensionen weiter.
Wartung und Garantie
  • Bei grĂ¶ĂŸeren GerĂ€ten – wie dem Wannenlift oder dem elektrischen Fernsehsessel – ist eine mehrjĂ€hrige Garantie ĂŒblich. Das solltest du beim Kauf prĂŒfen. FĂŒr den Fall eines Defekts schickst du das GerĂ€t zurĂŒck, ohne auf den Kosten sitzen zu bleiben. Teilweise ĂŒbernehmen die Hersteller auch fĂŒr einen vorher bestimmten Zeitraum die Wartung und Instandhaltung oder sie tragen die Kosten dafĂŒr.
Übernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen
  • AbhĂ€ngig vom Grad der ImmobilitĂ€t ĂŒbernehmen die Krankenkassen die Anschaffungs- und Wartungskosten fĂŒr viele Aufstehhilfen. Das gilt jedoch nicht fĂŒr alle Varianten. In jedem Fall ist ein Attest vom Arzt notwendig. KlĂ€re es im Einzelfall mit der zustĂ€ndigen Krankenkasse ab.

Die wichtigsten Hersteller: rehastage, Behrend Homecare, HOMCOM

HerstellerBesonderheiten
Behrend-Homecare
  • Familienunternehmen aus Hannover
  • seit 1930 tĂ€tig
  • Produkte fĂŒr den hĂ€uslichen Pflegebereich und den Krankenpflegebereich
  • Alltags- und Hygienemittel
rehastage
  • vertreibt seine Produkte seit 12 Jahren ĂŒber SanitĂ€tshĂ€user
  • Geh- und Aufstehhilfen
  • Rollatoren
  • Rampen und RollstĂŒhle
  • Greifzangen
HOMCOM
  • Möbelfabrikant
  • hochwertige Fernsehsessel mit Aufstehhilfe
  • Designmöbel

5 empfehlenswerte Aufstehhilfen fĂŒr verschiedene Zwecke

Mobile WC-Aufstehhilfe von RIDDER

( Rezensionen)
Mobile WC-Aufstehhilfe von RIDDER

Besonderheiten

  • ergonomisch angeordnete Griffe links und rechts
  • mit Ablagekorb fĂŒr Zeitschriften
  • aus pulverbeschichtetem Stahl und mit Softschaumgriffen
  • kann einfach verrĂŒckt werden
Diese Aufstehhilfe fĂŒr die Toilette von RIDDER ist besonders praktisch. Sie verfĂŒgt ĂŒber zwei Haltegriffe, je links und rechts, sodass das Aufstehen mĂŒheloser vonstattengeht. Ein nettes Highlight ist auch das Zeitschriftenkörbchen. Besonders erfreulich ist jedoch die sehr hochwertige Verarbeitung mit vollstĂ€ndig ausgefĂŒhrten SchweißnĂ€hten und sauberer Lackierung. Dem Lieferumfang liegen sogar passendes Werkzeug und Unterlegscheiben fĂŒr den Zusammenbau bei. Einziges Manko ist, dass das GerĂ€t selbst nicht höhenverstellbar ist. DafĂŒr kannst du es jedoch in drei verschiedenen GrĂ¶ĂŸen kaufen.
Amazon.de
38,08 €
inkl 19% MwSt

Elektrischer Fernsehsessel von HOMCOM

(45 Rezensionen)
Elektrischer Fernsehsessel von HOMCOM

Besonderheiten

  • mit Aufstehfunktion
  • hochwertige, elegante Optik aus pflegeleichtem Kunstleder
  • ergonomische SitzflĂ€che mit bequemer Polsterung
  • kann einfach verstellt werden
  • auch RĂŒckenlehne und FußstĂŒtze sind justierbar
Mit dem Fernsehsessel von HOMCOM mit elektrischer Aufstehhilfe holst du einen wirklich erfreulichen Mitbewohner ins Haus. Die Sitzgelegenheit aus pflegeleichtem Kunstleder ĂŒberzeugt mit einem eleganten, klassischen Design und außerdem mit jeder Menge Komfort. Mit dem breiten und gut gepolsterten Sitzkissen sind hier auch mehrere Stunden vor dem Fernseher oder mit einem guten Buch verbringen. Praktisch ist außerdem, dass er bereits vormontiert ist. Die Aufstehfunktion wird absolut benutzerfreundlich via Fernbedienung ĂŒber zwei große Knöpfe betĂ€tigt.
Amazon.de
439,90 €
inkl 19% MwSt

Solo Bett-Aufstehhilfe von Aidapt

(2 Rezensionen)
Solo Bett-Aufstehhilfe von Aidapt

Besonderheiten

  • 50x45x58-82 Zentimeter
  • 3,8 Kilogramm
  • einfach unters Lattenrost klemmen
Hierbei handelt es sich um eine Aufstehhilfe fĂŒrs Bett. Sie besteht aus weiß lackiertem Stahl und ist einfach zwischen Matratze und Lattenrost einzuklemmen. Die Montage ist also denkbar einfach, wĂ€hrend die MaterialqualitĂ€t und Verarbeitung Ă€ußerst stabil sind. Du richtest dich damit um ein Vielfaches mĂŒheloser auf und bist nicht darauf angewiesen, eine Pflegekraft zur Hilfe zu rufen. Praktisch ist außerdem, dass das GerĂ€t höhenverstellbar ist.
Amazon.de
40,78 €
inkl 19% MwSt

Drehkissen fĂŒr StĂŒhle und anderes

(100 Rezensionen)
Drehkissen fĂŒr StĂŒhle und anderes

Besonderheiten

  • um 360° drehbar
  • bequem gepolstert
  • breite SitzflĂ€che von 39 Zentimetern
  • auf vielen SitzflĂ€chen nutzbar
Dieses Sitzkissen ist keine Aufstehhilfe im klassischen Sinne – der Patient stĂŒtz sich nicht daran ab oder zieht sich aktiv hoch. Dennoch erleichtert es das Aufstehen ungemein, denn lĂ€stiges Drehen und Winden ist nicht mehr nötig. Sitzt dein Patient beispielsweise an einem Esstisch, braucht er fĂŒr das Aufstehen nicht erst den Stuhl zurĂŒckzuschieben und sich zu drehen. Er dreht einfach das Sitzkissen. Das funktioniert auch im Auto, auf dem Sofa oder auf anderen SitzflĂ€chen. Dank der 5 Zentimeter dicken Polsterung ist das Kissen außerdem herrlich bequem. Ebenfalls positiv fĂ€llt der Preis auf. Nicht mal 20 Euro kostet das kleine Helferlein.
Amazon.de
23,99 €
inkl 19% MwSt

Aufstehhilfen pflegen & warten

Damit ein Produkt lange nutzbar bleibt, ist eine entsprechende Pflege und Wartung unerlĂ€sslich. Nur so sind Lebensdauer und QualitĂ€t des Produkts von Dauer. Allen GerĂ€ten liegen WartungsplĂ€ne vom Hersteller bei, die genaue Vorgaben und Empfehlungen enthalten. Auch SanitĂ€tshĂ€user unterstĂŒtzen dich gern bei der Instandhaltung. Bei von den Krankenkassen bewilligten GerĂ€ten werden auch die Wartungskosten ĂŒbernommen.

Im Alltag kannst du die Lebensdauer der GerĂ€te verlĂ€ngern, indem du sie mit einem feuchten Tuch reinigst und Staub, Schmutz und RĂŒckstĂ€nde entfernst, zum Beispiel Essensreste, Seife, Schweiß, Fett und andere FlĂŒssigkeiten. Bei mechanischen Aufstehhilfen ist es ratsam, die beweglichen Teile gĂ€ngig zu halten, indem du Staub und Schmutzpartikel entfernst und sie bei Bedarf ölst. Lockern sich Schrauben und Verbindungen, solltest du einen Fachmann dazu holen.

Fazit

Die Anschaffung einer Aufstehhilfe ist unbedingt ratsam, wenn du selbst oder ein Angehöriger in der MobilitĂ€t eingeschrĂ€nkt ist. Aufstehhilfen sind in bedarfsbezogenen Varianten erhĂ€ltlich und an die BedĂŒrfnisse des Patienten anpassbar. Egal, ob er nur etwas eingeschrĂ€nkt ist oder bei jedem Aufstehen Hilfe benötigt – entsprechende Modelle sind von verschiedenen Herstellern erhĂ€ltlich.

Vor dem Kauf gilt es also zunÀchst die vorliegende Situation zu analysieren und den entsprechenden Aufstehhilfen-Typ zu finden. Wie mobil ist die Person, die die Aufstehhilfe nutzen soll? Wie sind die Aussichten auf Verbesserung? Welche Situationen bereiten besondere Probleme?

MobilitĂ€ts- und Aufstehhilfen sind als Haltegriff am Bett, als mobile StĂŒtze im Wohnzimmer am Sessel oder Sofa oder als Sitzkissen am Essplatz erhĂ€ltlich. Im Badezimmer sind auch fest verbaute StĂŒtzgriffe eine empfehlenswerte Wahl. Diese sind jedoch von Profis einzubauen – dementsprechend hoch sind auch die Kosten. DafĂŒr schaffst du hiermit eine dauerhafte und sichere Lösung mit hoher StabilitĂ€t. Nicht umsonst finden sich die Vorrichtungen in seniorengerechten Einrichtungen und KrankenhĂ€usern in jedem Bad. Wenn es nicht nur auf den Nutzen, sondern auch auf den Komfort ankommt, dann macht ein gemĂŒtlicher Fernsehsessel mit elektrischer Aufstehhilfe ebenfalls große Freude. NatĂŒrlich kombinierst du auch mehrere MobilitĂ€tshilfen miteinander und schaffst so eine individuelle Lösung.

Beachte jedoch vor dem Kauf: Nicht fĂŒr alle Aufstehhilfen ĂŒbernimmt die Krankenkasse die (vollen) Kosten. Rezeptpflicht besteht aber in jedem Fall.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben