Cookies

Cookie-Nutzung

Toilettenaufsatz für Senioren – Komfort auf WC

Senioren haben oft Schwierigkeiten bei recht niedrig aufgehängten Toiletten. Mit einem Toilettenaufsatz fallen das Hinsetzen und vor allem das Aufstehen wieder leichter. Du brauchst also nicht sofort ein neues WC-Becken. Die Sitzerhöhung vereinfacht den Toilettengang, bedeutet mehr Selbstständigkeit und wird teilweise sogar von der Krankenkasse übernommen. Mehr dazu erfährst du in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • für Senioren geeignet
  • bei tiefen Becken
  • Sitzerhöhung
  • bietet Komfort
  • erleichtert das Aufstehen

Toilettenaufsätze Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Toilettenaufsatz erleichtert Senioren das Hinsetzen und Aufstehen. Durch die höhere Position ist der Toilettengang weniger mit Schmerzen verbunden und kann wieder selbstständig durchgeführt werden.
  • Es gibt verschiedene Modelle mit Armlehnen, mit Deckel und mit einem Hygieneausschnitt. Sie bestehen aus einem stabilen Kunststoff und sind selbst noch in der Höhe verstellbar. So passen sie auf fast alle gängigen WC-Becken.
  • Ist der gewählte Toilettenaufsatz im Hilfsmittelverzeichnis gelistet, übernimmt die Kosten sogar die Kranken- oder Pflegekasse. Hier ist ein Antrag mit ärztlicher Verordnung notwendig. Die Zuzahlung liegt bei maximal 10 Euro.

Aufsteckbarer Toilettenaufsatz

Aufsteckbarer Toilettenaufsatz
Besonderheiten
  • 10 cm
  • Farbe: Weiß
  • bis 225 kg
  • mit Deckel
  • modernes Design
54,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Aquatec Toilettenaufsatz von Invacare ist für alle gängigen WC-Schüsseln geeignet. Er besteht aus robustem Kunststoff und ist in der Farbe Weiß gehalten, passend zu fast jeder Badeinrichtung. Bis zu 10 cm höher nimmst du dann auf deiner Toilette Platz. Das erleichtert vor allem Senioren das Aufstehen von der Toilette. Das Design ist selbst für moderne Bäder ansprechend und unauffällig. Auf den ersten Blick fällt die Erhöhung nicht direkt ins Auge. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 225 kg. Du kannst dich auf eine einfache und sichere Fixierung auf dem Becken verlassen. Zudem lässt sich das Material durch seine glatte Oberfläche leicht desinfizieren.
Die Kunden beschreiben eine einfache Montage, sodass der Aufsatz selbst für einen vorübergehenden Gebrauch geeignet ist. Die alte WC-Brille kannst du sogar auf deiner Toilette lassen. Das Produkt bringt aber einen eigenen Deckel mit sich. Die Pflege wird als unkompliziert beschrieben und das Aufstehen wird dir deutlich erleichtert. Zudem sprechen die Kunden von einer guten Verarbeitung. Sie finden den Deckel nur etwas zu dünn. Außerdem muss der Aufsatz häufiger gereinigt werden, als gedacht.

Vorteile Nachteile
  • einfache Montage
  • weißes Design
  • eigener Deckel
  • unkomplizierte Pflege
  • erleichtert Aufstehen
  • häufige Reinigung
  • Deckel etwas dünn

Toilettenaufsatz mit Armlehnen

Toilettenaufsatz mit Armlehnen
Besonderheiten
  • verstellbar
  • mit Armlehnen
  • bis 140 mm
  • ergonomisch
  • einfache Reinigung
67,89 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Etac Toilettenaufsatz erhöht nicht nur die Sitzfläche. Du bekommst zusätzlich verstellbare Armlehnen für mehr Sicherheit und Komfort. Beim Hinsetzen oder Aufstehen stützt du dich hier entsprechend ab. Außerdem kannst du dich auf ein ergonomisches Design verlassen. Sind die Armlehnen nur temporär in Gebrauch, können sie später einfach abgenommen werden. Die Montage erfolgt bei Klipp und das Produkt passt gut auf einen gängigen Toilettenrahmen. Die Sitzhöhe ist variabel einstellbar zwischen 60, 100 und 140 mm. Für eine extra hohe Sitzposition gibt es eine zusätzliche Auflage. Zur Reinigung klappst du den Sitz einfach nach oben.
Dieser Aufsatz ermöglicht laut Kundenmeinung ein entspanntes und bequemes Sitzen. Die Armlehnen sind nicht nur praktisch, sondern auch flexibel. So kannst du dich auch nur für eine Armlehne an deiner Toilette entscheiden, wenn dir die Stütze schon ausreicht. Die Montage wird oftmals als einfach beschrieben, hängt aber von der jeweiligen Toilette ab. Die Qualität ist sehr hochwertig. Nach dem Festziehen passt der Sitz und nichts wackelt mehr. Insgesamt wirkt das Produkt sehr stabil und das Design ist ansprechend. Die Schrauben für die Armlehnen scheinen nur nicht ganz so stabil. Sie müssten etwas größer sein.

Vorteile Nachteile
  • entspanntes Sitzen
  • flexible Armlehnen
  • verschiedene Sitzhöhen
  • einfach zu montieren
  • nichts wackelt
  • Schrauben an Armlehnen zu klein

Toilettensitzerhöhung 10 cm

Toilettensitzerhöhung 10 cm
Besonderheiten
  • 10 cm Höhe
  • in Weiß
  • 2 Jahre Garantie
  • mit Deckel
  • zum Festschrauben
25,17 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Aufsatz dient als Sitzerhöhung für die Toilette. Bis zu 10 cm gewinnst du an Höhe, um dich bequemer setzen und wieder aufstehen zu können. Das Modell stammt aus dem Hause Dietz Reha und besitzt eine Garantie von zwei Jahren. Du kannst dich auf ein sicheres und einfaches Befestigungssystem verlassen. Die Fixierung passt zu allen handelsüblichen WC-Becken. Für die Reinigung nimmst du die Sitzerhöhung einfach ab. Das Modell zeugt von einer einfachen Form und einer glatten Oberfläche aus Kunststoff. Alle Bereiche lassen sich einfach reinigen. Ein großer Vorteil sind die Hygieneausschnitte im vorderen und hinteren Bereich für eine bessere Intimhygiene. Die Sitzfläche ist ergonomisch geformt. Für die Montage brauchst du kein zusätzliches Werkzeug. Der Sitz ist für ein maximales Gewicht von 200 kg ausgelegt.
Die Kunden sind recht zufrieden mit der Sitzerhöhung. Gerade im Alter oder auch nach einer OP ist die das Modell angenehm. Die Brille kann aber nicht mehr hochgeklappt werden. Sie ist jedoch mit einem Deckel zu verschließen. Die Montage wird von den Kunden als einfach beschrieben. Sie weisen aber darauf hin, dass 10 cm Erhöhung für sehr kleine Menschen schon zu viel sein könnte. Die Füße hängen dann in der Luft und das Aufstehen ist wieder erschwert. Andere Modelle lassen sich in der Höhe wenigstens einstellen.

Vorteile Nachteile
  • einfache Montage
  • ohne Werkzeug
  • mit Deckel verschließbar
  • leichtes Aufstehen
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Höhe nicht einstellbar
  • Brille kann nicht hochgeklappt werden

Toilettenaufsatz ohne Deckel

Toilettenaufsatz ohne Deckel
Besonderheiten
  • bis 100 kg
  • in Weiß
  • modernes Design
  • leichte Reinigung
  • ca. 13 cm hoch
34,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Toilettenaufsatz eignet sich für alle handelsüblichen Becken. Er muss nicht fest montiert werden. An der Unterseite befinden sich Anti-Rutsch-Bereiche für einen sicheren Halt. Die Ausführung und Verarbeitung wird vom Hersteller als sehr stabil beschrieben. Zudem sind die glatten Oberflächen leicht zu reinigen. Insgesamt erhöhst du deine Toilette um 13 cm und stehst leichter auf. Der Ausschnitt ist 22 x 18 cm groß und lässt noch genug Platz für die Intimhygiene. Zudem reicht der Sitz etwas in das eigentliche Toilettenbecken hinein, um noch mehr Halt zu gewährleisten. Es handelt sich um einfachen weißen Kunststoff in einem minimalistischen Design. So passt der Aufsatz zu jeder Badeinrichtung.
In den Kundenmeinungen wird der Sitz als sehr praktisch beschrieben. Er hilft Patienten nach der Hüft-OP, Senioren und auch bei Knieschmerzen. Die Höhe von 13 cm ist vor allem für große Menschen gut geeignet. Der Kunststoff wirkt dafür etwas hart. Trotzdem würden manche Kunden ihn als ergonomisch bezeichnen. Einen Deckel gibt es nicht. Dafür musst du den Sitz nicht permanent montiert lassen, sondern nimmst ihn einfach ab. So nutzt du ihn nur, wenn er wirklich gebraucht wird. Deine Gäste können normale auf Toilette gehen.

Vorteile Nachteile
  • stets abnehmbar
  • angenehme Höhe
  • stabile Verarbeitung
  • ergonomisch
  • ohne Montage
  • Kunststoff ist etwas hart

Was bietet ein Toilettenaufsatz für Senioren?

Der Toilettenaufsatz für Senioren mag eine kleine Veränderung im Haushalt sein, bietet aber so viel mehr Selbstständigkeit. Gerade im Alter ist diese Art von Komfort wichtig, um sich ein Stück Lebensqualität erhalten zu können. Mit steigendem Alter schränkt sich die Beweglichkeit immer mehr ein, Knochen und Gelenke tun weh und wichtige Operationen sorgen für eine gewisse Unbeweglichkeit. Der tägliche Toilettengang sollte aber nicht zur Qual werden. Das Problem: die gängigen WC-Schüsseln sind für ältere Menschen oft zu niedrig angebracht. Das Hinsetzen und Aufstehen erfordert viel Kraftaufwand. Deutlich einfacher gelingt die Notdurft mit einem Toilettenaufsatz für Senioren. So behalten Betroffene ihre Selbstständigkeit. Welche verschiedenen Modelle es gibt und wie der Aufsatz montiert wird, zeigen wir dir in den folgenden Abschnitten genauer.

Allgemein
Der Toilettenaufsatz wird fest am Becken installiert, verrutscht nicht und bietet mehr Sicherheit im Alltag. Die Sitzfläche ist erhöht und wirkt schonend auf Gelenke und Bewegungsabläufe ein.

Wer braucht einen Toilettenaufsatz?

Der Toilettenaufsatz kommt für alle Menschen infrage, die unter eingeschränkter Bewegung leiden. Meist gibt es Schwierigkeiten beim normalen Toilettengang, weil die WC-Schüssel zu niedrig erscheint. Die tiefere Klobrille erfordert dann sowohl beim Hinsetzen als auch beim Aufstehen einen großen Kraftaufwand. Gerade Senioren leiden mit fortgeschrittenem Alter unter eingeschränkter Mobilität. Das betrifft nicht nur Schmerzen in den Gelenken oder zu schwache Muskeln. Auch Schwindel und Kreislaufprobleme sind oft ein großes Thema. Der Kraftaufwand erfordert viel ab und oftmals fühlen sich die Betroffenen beim Toilettengang nicht mehr sicher genug.

Der Aufsatz kommt präventiv zum Einsatz, um Schmerzen zu verhindern und Gelenke zu schonen. Er kann aber auch Hilfsmittel nach Operationen sein, beispielsweise am Knie oder am Hüftgelenk. Im Zeitraum nach der Operation sind die Betroffenen stark eingeschränkt in der Bewegung und haben mit Schmerzen zu kämpfen. Die Sitzerhöhung auf Toiletten reicht oft schon aus, um die Selbstständigkeit zu erhalten und die Schmerzen zu lindern. Auch andere Probleme in den Beinen, Knien oder in der Wirbelsäule rufen Schmerzen hervor und die Patienten profitieren von einem Toilettenaufsatz.

Die verschiedenen Modelle: mit Armlehnen, Deckel und Co.

Ein Toilettenaufsatz besteht meist aus robustem Kunststoff. Die glatte Oberfläche sorgt für eine einfache Reinigung und bringt angenehmen Komfort mit sich. Für noch mehr Sicherheit solltest du auf eine rutschfeste Oberfläche setzen. Wer empfindlich auf Druck reagiert, wählt Modelle aus Weichschaum. Sie werden nicht fest montiert, sondern einfach auf die bestehende Klobrille gelegt. So kann die Toilette auch von anderen Mitgliedern im Haushalt oder von Gästen noch bequem genutzt werden. Betroffene legen sich den Aufsatz vor ihrem Toilettengang einfach auf die Schüssel. Im Weiteren unterscheiden sich die Modelle:

Mit Armlehnen

Zusätzliche Armlehnen sorgen für Sicherheit und mehr Komfort. Du stützt dich beim Hinsetzen ab und nutzt die Lehnen zum Aufstehen. Außerdem sind Schwindel oder Kreislaufprobleme keine Gefahr mehr. Stets ist sicherer Halt geboten. Die Armlehnen können am Toilettenaufsatz fest installiert oder auch abnehmbar und klappbar sein. Für kleine Bäder ist die klappbare Variante am besten geeignet. Für noch mehr Komfort können die Lehnen gepolstert sein.

Mit und ohne Deckel

Die Modelle mit Deckel sind oft fest montiert mit der WC-Schüssel und lassen sich dadurch besser schließen. Die Aufsätze ohne Deckel sind meist flexibel und werden nur schnell unter die eigentliche Klobrille gelegt. Nach dem Toilettengang nimmst du den Aufsatz wieder weg und schließt das WC mit der normalen Klobrille.

Hygieneausschnitt

Die meisten Varianten verfügen auch über einen Hygieneausschnitt. Hierbei handelt es sich im vorderen und hinteren Bereich um eine kleine Vertiefung, die bei der Intimhygiene unterstützt. Wie groß die Öffnung genau ist und ob sie dir ausreicht, muss individuell betrachtet werden.

Verstellbare Höhe

Neben den Modellen mit fester Höhe gibt es auch verstellbare Aufsätze. Sie bieten sich an, wenn im Haushalt mehrere Personen von dem Artikel Gebrauch machen. Die angenehme und bequeme Sitzhöhe ist immer von der Körpergröße und den Befindlichkeiten abhängig. Entscheidest du dich für ein verstellbares Modell, probierst du selbst mehrere Höhen aus. Die Füße sollten bestenfalls den Kontakt zum Boden nicht verlieren.

Antidekubitus

Patienten mit Dekubitus oder Hämorriden brauchen einen besonders weichen Toilettensitz. Er darf keine Druckstellen hinterlassen und muss schonend mit eventuell bestehenden Wunden umgehen. Schließlich kann ein Toilettengang bei älteren Leuten länger dauern. Eine weiche Oberfläche trägt zur Schmerzlinderung bei.

Wichtig
Achte auf die Belastbarkeit und prüfe die Angaben des Herstellers. Reguläre Modelle halten bis zu 120 kg aus. Deutlich stabiler ist der Toilettenaufsatz bis 200 kg.

Tipps zur Montage – meist ohne Werkzeug

Der Toilettenaufsatz ist meist einfach und schnell an deinem bestehenden WC montiert. Du brauchst also die Schüssel und teilweise sogar die Klobrille nicht erst austauschen. Die Hersteller setzen auf Schraubverbindungen, die ohne weiteres Werkzeug festgezogen werden. Es gibt aber auch Systeme mit Klammern oder Haken, die nicht direkt verschraubt werden. Die Befestigungsmöglichkeiten sind recht unterschiedlich, bestimmten aber die Sicherheit. Ein Toilettenaufsatz darf niemals verrutschen und sollte selbst bei einer größeren Belastung den Stand behalten. Je teurer das gewählte Modell, desto umfassender sind oft die Befestigungsmöglichkeiten.

Wie hoch sollte der Toilettenaufsatz sein?

Eine pauschale Antwort gibt es auf diese Frage leider nicht. Die Höhe ist immer abhängig von deiner Körpergröße und den individuellen Vorlieben. Der Standard liegt bei etwa 10 cm. Das heißt: du sitzt etwa 10 cm höher, als auf einer normalen Klobrille. Allerdings ist der Standard nicht bei jedem Patienten anwendbar. Manche Modelle liegen deutlich darunter, andere sind noch etwas höher mit etwa 14 cm. Am besten lässt sich die Höhe über einen kleinen Test einschätzen:

  • Schließe die WC-Brille.
  • Lege sichere Utensilien auf die Klobrille auf. (z.B. Bücher)
  • Prüfe nun die Höhe für ein bequemes Setzen und Aufstehen.
  • Miss die genaue Sitzhöhe aus.

Die gewählte Höhe darf nicht zu Umständen oder zu Verkrampfungen führen. Sobald die richtige Höhe gefunden ist, bestimmt der Wert die Bestellung. Eine Alternative sind Modelle mit verstellbarer Höhe. Diese prüfst du dann einfach nach der Montage und suchst dir eine bequeme Position. Dafür sind die Modelle etwas teurer.

Wichtig
Bei sehr kleinen Menschen darf der Toilettenaufsatz nicht zu hoch gewählt werden. Haben die Füße keinen Bodenkontakt mehr, fühlen sich die meisten Menschen unsicher.

Wichtige Kaufkriterien für einen Toilettenaufsatz

Der Toilettenaufsatz muss zu deinem körperlichen Befinden, zur Körpergröße und natürlich zum Badezimmer passen. So verschieden die Vorgaben auch sein können, so groß ist die Wahl an Ausstattungsmerkmalen. Die folgende Tabelle fasst alle wichtigen Eckdaten nochmals für dich zusammen:

Kriterium Hinweise
Höhe
  • Standard bei 10 cm
  • ca. 2 cm bis 15 cm
  • kleine Menschen brauchen weniger Höhe
  • bequemes Aufstehen und Hinsetzen
  • Füße sollten Bodenkontakt haben
  • darf nicht zu niedrig sein
  • ein Test hilft weiter
  • verstellbaren Höhen möglich
Belastbarkeit
  • ca. 120 – 150 kg
  • robuste Modelle bis 200 kg
  • XXL Modelle bis 380 kg
  • auf Angaben des Herstellers achten
Form
  • am besten ergonomisch geformt
  • hintere Teil meist höher als vorn
  • breite Sitzflächen
  • konkave Form für anatomisch korrekte Haltung
Extras
  • Hygieneaussparung
  • Arthrodesenaussparungen
  • Armlehnen (fest oder klappbar)
  • Deckel
Oberfläche
  • möglichst glatt
  • angenehm weich (bei Dekubitus)
  • leicht zu reinigen
  • antibakteriell beschichtet
Montage
  • einfach zu montieren
  • etwas Geschick notwendig
  • große Flügelmuttern aus Kunststoff
  • ohne Werkzeug
  • einfache Halteklammern
  • Sicherheit muss gewährleistet sein
Hinweis
Der Toilettenaufsatz für Senioren ist auf alle Standard-Schüsseln ausgerichtet. Bei den meisten normalen Toiletten sollte es also keine Probleme bei der Montage geben. Nur bei extravaganten Formen, Größen und Designs könnte es schwieriger werden.

Finanzierung über die Kranken- und Pflegekasse möglich

Für eine Übernahme der Kosten durch die Kranken- oder Pflegekasse muss der Toilettenaufsatz im Hilfsmittelverzeichnis gelistet sein. Danach stellst du einen Antrag bei deiner Krankenkasse und legst die Verordnung des behandelnden Arztes bei. Besteht bereits eine Pflegestufe oder ein Pflegegrad, führt der Weg direkt über die Pflegekasse. Werden die Kosten übernommen, trägst du nur maximal 10 Euro Zuzahlung bei der Krankenkasse oder 25 Euro Zuzahlung bei der Pflegekasse.

Eine weitere Voraussetzung: die Pflege findet im eigenen Haushalt statt und der Toilettenaufsatz erleichtert den Alltag enorm. Der MDK spricht meist als erstes eine Empfehlung für den Aufsatz als Hilfsmittel im Alltag aus. Aber auch später kann der Bedarf noch nachträglich angezeigt werden. Für die Kostenübernahme spielt dann auch der Tarif bei der Krankenkasse eine Rolle. Die genaue Antragstellung und die gesamte Prozedur dahinter variiert zwischen den einzelnen Kassen. Informiere dich also rechtzeitig über die mögliche Finanzierung. Folgende Schritte sind hier notwendig:

  • Erkundige dich über Hersteller oder das Sanitätshaus über die verfügbaren Modelle und welches vielleicht infrage kommen würde.
  • Lass dir vom Arzt ein Rezept ausstellen, auf dem Hinweise zum Modell konkret formuliert sind. Je genauer die Verordnung, desto besser. Auch die Pflegekasse nimmt ein Rezept entgegen.
  • Der Antrag auf Kostenübernahme muss gestellt werden. Es kann eine Prüfung durch den MDK erfolgen oder ein Kostenvorschlag wird verlangt.
  • Warte auf die Bewilligung des Hilfsmittels, bevor du die Bestellung auslöst. So brauchst du nicht in Vorkasse gehen.
  • Die gesetzliche Zuzahlung wird dann an den jeweiligen Anbieter geleistet. Bei manchen Kunden ist eine kleine Einweisung in die Nutzung erforderlich.

Die wichtigsten Anbieter: hier findest du einen Toilettenaufsatz

Es gibt zahlreiche Hersteller für die Aufsätze, sodass wir auf keine genauen Marken eingehen wollen. Entweder prüfst du das Modell passend zu deinen Bedürfnissen und zu den baulichen Voraussetzungen der Toilette, oder du lässt dich umfassend beraten. Das übernimmt ein Fachhandel oder auch das Sanitätshaus. Bei manchen Patienten geht es um die Kostenübernahme. Hier werden wieder nicht alle Hersteller oder Modelle von den Kassen übernommen. Der Preis und der Markenname spielen deshalb nicht vordergründig eine Rolle, sondern vielmehr die Umstände, unter denen der Aufsatz gekauft wird.

Stiftung Warentest – Kundenerfahrungen

Von Stiftung Warentest gibt es noch keine Bewertung oder keine genauen Ergebnisse zum Toilettenaufsatz für Senioren. Auch andere Portale oder Fachzeitschriften haben sich dem genauen Vergleich noch nicht angenommen. Vielleicht ist es auch schwierig, die verschiedenen Modelle mit ihren Extras und Besonderheiten gegenüberzustellen. Immerhin hat jeder Patient seine eigenen Vorstellungen und Bedürfnisse.

Die Kunden achten auf eine bequeme Form und vor allem auf die richtige Höhe. Wenige Zentimeter machen hier schon viel aus, dass der Aufsatz nicht mehr wie gewünscht funktioniert. Die Sicherheit und die Selbstständigkeit müssen jederzeit auf Toilette gewährleistet sein. So bewahrst du dir auch ein großes Stück an Intimität trotz Einschränkungen. Der Gang auf Toilette ist wohl der letzte Bereich, in dem sich ein Mensch Unterstützung wünscht. Auch das Pflegepersonal ist angehalten, die Selbstständigkeit der Patienten möglichst lange zu bewahren. Mit den richtigen Hilfsmitteln klappt das auch im eigenen Umfeld.

Toilettenaufsatz reinigen – sehr einfach

Für die Reinigung genügt ein feuchter Lappen. Die Oberflächen besitzen meist eine antibakterielle Beschichtung und sind deshalb einfach sauber zu halten. Mit etwas Spülmittel oder Desinfektionsmittel entfernst du die restlichen Keime und Bakterien. Da es kaum versteckte Ecken oder Unebenheiten gibt, sind die Aufsätze einfach zu reinigen. In regelmäßigen Abständen solltest du den Aufsatz von der Toilette entfernen und auch das WC-Becken von allen Seiten putzen.

Exkurs: Toilettenaufsatz für Kinder

Einen Toilettenaufsatz gibt es natürlich nicht nur für Senioren. Die Modelle für Kinder sollen helfen, den Gang zur Toilette zu erleichtern, wenn die Kleinen die Höhe noch nicht selbst überwinden können. Auch die Klobrille ist oftmals zu groß, wodurch die Kinder keinen guten Halt verspüren und vielleicht nicht gern auf Toilette gehen. In Drogerien, wie dm oder Rossmann, oder selbst bei Ikea und anderen Möbelhäusern gibt es viele verschiedene Aufsätze:

  • Toilettenaufsatz für Kinder mit Treppe
  • Toilettenaufsatz für unterwegs
  • Toilettenaufsatz eckig

Zum Toilettenaufsatz für Erwachsene unterscheiden sich die Modelle vor allem in Bezug auf das bunte Design und die Maße. Viele kinderfreundliche Motive unterstützen den Toilettengang. Die Kleinen fühlen sich sicher und bauen ihre Selbstständigkeit weiter aus. Darüber hinaus gibt es auch ein Toilettenaufsatz Bidet und ähnliche Produkte, die für die weitere Körperhygiene im Bad beim Erwachsenen genutzt werden können.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Was kostet ein Toilettenaufsatz?
  • Die Preisspanne ist sehr groß.
  • Der Preis richtet sich nach Material, Ausstattung und Höhe des Aufsatzes.
  • Günstige Modelle sind ab 25 Euro zu haben.
  • Hochwertige Sitzerhöhungen mit Armlehne kosten über 300 Euro.
Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?
  • Mit ärztlicher Verordnung kann der Toilettenaufsatz auch von der Krankenkasse oder Pflegekasse übernommen werden.
  • Du zahlst nur 10 Euro zu.
Wo kann ich einen Toilettenaufsatz kaufen?
  • Die einfachen Modelle sind auch in der Drogerie oder manchmal in der Apotheke zu bekommen.
  • Der einfachste Weg führt natürlich auf die verschiedenen Onlineplattformen.
  • Ärzte empfehlen auch den Besuch im Sanitätshaus oder eine Bestellung direkt über den Hersteller.

Weiterführende Links

nach oben