Cookies

Cookie-Nutzung

Zehenspreizer ☀️ » für gesunde Füße

Der Zehenspreizer trennt eng anliegende oder verlagerte Zehen. Er kommt beispielsweise bei Hallux Valgus zum Einsatz oder kann am kleinen Zeh genutzt werden. Die meisten Modelle bestehen aus Silikon, es gibt aber auch Zehenspreizer Socken. Sie sollten für den häufigen Gebrauch konzipiert und strapazierfähig sein. Außerdem spielt die Hygiene eine wichtige Rolle. Mehr dazu erfährst du in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • einfache Reinigung
  • mit Memory Effekt
  • einfaches Anpassen
  • hoher Tragekomfort
  • meist aus Silikon

Zehenspreizer Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Zehenspreizer gibt es in verschiedenen Arten. Sie sorgen dafür, dass alle Zehen – ob groß oder klein – wieder in eine gerade Position gerückt werden. Das verhindert das typische durch Hallux Valgus verursachte Abknicken und beugt Schmerzen vor.
  • Aus Silikon gefertigt sind die Modelle leicht anzulegen und verfügen über weiche Gelkissen zwischen den Zehen oder an den Ballen. Das erhöht den Tragekomfort und verhindert unangenehme Druckstellen.
  • Es handelt sich um ein medizinisches Produkt und darf nicht mit den Zehenspreizer aus Schaumstoff verwechselt werden. Sie werden nur zum Lackieren der Fußnägel verwendet und dienen keinem orthopädischen Zweck.

Zehenspreizer Hallux Valgus

Zehenspreizer Hallux Valgus
Besonderheiten
  • transparent
  • 6 Stück
  • mit E Book
  • Universalgröße
  • aus Silikon
9,75 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Zehenspreizer von YogaMedic ist für einen Fuß mit Hallux Valgus geeignet. Er bringt die große Zehe beim Tragen wieder in eine gerade Position. Trotzdem kannst du dich auf einen angenehmen Tragekomfort verlassen. Der Trenner besteht aus einem weichen Silikon-Material. Gleichzeitig wird der Ballen mit bedeckt, um Druckstellen zu vermeiden. Die Reinigung ist mit einfachem Wasser möglich. So kannst du den Zehenspreizer wiederverwenden. Alle Informationen zur Therapie findest du im beiliegenden E-Book. Das Produkt kann barfuß, mit Schuhen oder auch in Socken getragen werden. Sowohl tagsüber als auch nachts lässt sich der Spreizer verwenden. Insgesamt 6 Stück sind in einer Packung enthalten. Der Hersteller empfiehlt den Therapiebeginn mit 30 Minuten. Danach steigerst du langsam die Tragezeit. Das Silikonmaterial ist reißfest und dermatologisch getestet. Du bekommst eine deutsche Anleitung mit dazu.
Die Kunden sprechen von einem weichen Silikon und einen angenehmen Tragekomfort. Der Zehenspreizer schafft einen guten Abstand zwischen dem großen Zehn und den anderen Zehen. Das Material erscheint sehr wertig und kann sogar in Schuhen angewendet werden. Kritisch sehen die Kunden aber die Verwendung bei einem fortgeschrittenen Hallux valgus. Gerade nach längerem Tragen oder beim Laufen über weite Strecken kann es zu Schmerzstellen kommen. Außerdem steht das Silikon an der Seite etwas ab, was störend sein kann. Andere Kunden empfinden das Modell als entlastend und angenehm. Es lässt sich leicht anlegen und mit etwas Zeit hast du dich schnell an das Tragen gewöhnt.

Vorteile Nachteile
  • weiches Silikon
  • angenehm zu tragen
  • hochwertige Qualität
  • auch für Schuhe geeignet
  • entlastet den Zeh
  • steht etwas ab
  • kann Schmerz verursachen

Zehenspreizer für alle Zehen

Zehenspreizer für alle Zehen
Besonderheiten
  • 4 Stück
  • dermatologisch getestet
  • mit E Book
  • 2 Härtegrade
  • BPA frei
9,75 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Zehenspreizer ist für alle Zehen geeignet und bringt eine sanfte Dehnung mit sich. Dadurch werden auch die kleinen Zehen optimal gespreizt und erfahren eine natürliche Ausrichtung. Das Produkt dient als Korrekturhilfe und ist mit einem E-Book kombiniert. Hier erfährst du mehr über die Anwendung und den möglichen Therapie-Erfolg. Der Zehenspreizer besteht aus transparentem Silikon. Er ist BPA frei und sehr leicht. Das angenehm weiche Material sorgt für einen guten Tragekomfort. Die Zehen werden selbst beim Laufen entlastet und stehen nicht unter Druck. Zu Beginn solltest du eine Zeit von 30 Minuten nicht überschreiten, da sich dein Fuß erst an das Tragen gewöhnen muss. Später ist eine aktive Therapie am Tag oder auch über Nacht möglich. Das Modell kann sogar mit etwas breiteren Schuhen getragen werden.
Viele Kunden mit Hallux haben sich dieses Produkt bestellt. Sie schreiben von einer guten Funktionsweise und einem angenehmen Tragekomfort. Alle Zehen werden leicht gedehnt und wieder in gerade Position gebracht. Durch das weiche Material kannst du den Zehenspreizer auch mit Socken tragen. Nur in Schuhen kommt das Modell an seine Grenzen. Manche Kunden empfinden das Material zu weich. Es würde schnell einreißen und ist nicht haltbar genug. Anderen sind von der Qualität überzeugt. Vor allem lässt sich das Material einfach mit Seife und Wasser abspülen. Nach einigen Wochen sind erste Veränderungen der Fußmuskulatur zu merken. Der Hallux Valgus darf aber noch nicht zu ausgeprägt sein.

Vorteile Nachteile
  • funktioniert gut
  • angenehm zu tragen
  • wirkt an allen Zehen
  • weiches Material
  • einfache Reinigung
  • Material kann reißen

Zehenspreizer Socken

Zehenspreizer Socken
Besonderheiten
  • Einheitsgröße
  • in Grau
  • auch zur Pediküre
  • 80 % Baumwolle
  • flexibles Material
9,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Zehenspreizer Socken helfen bei der Korrektur von Fehlstellungen, wie Hammerzehen oder Überbeinen. Alle Zehen werden durch das Material wohltuend separiert, ohne dass deine Füße auskühlen. Du ziehst das Modell wie eine normale Socke an. Die einzelnen Zehen können dann aber nicht mehr einfach zusammengedrückt werden. Die Muskulatur wird trainiert und Fehlstellungen lassen sich ausgleichen. Zudem geben die Socken Entspannung bei Druck- oder Reibungsschmerzen. Selbst nach längerem Stehen ist das Tragen angenehm. Die Socken können aber zur Pediküre verwendet werden. Es handelt sich um eine Einheitsgröße zwischen 36 und 46. Das Material ist besonders flexibel und hier in der Farbe Grau zu bekommen. Es besteht zu 80 Prozent aus Baumwolle und 20 Prozent aus Spandex. Damit zeigt es sich flexibel und passt sich deinem Fuß an. Die Reinigung erfolgt einfach in der Waschmaschine.
In den Kundenbewertungen ist von einem positiven Effekt die Rede. Direkt nach dem Ausziehen der Socken siehst du, wie sie noch gespreizt sind und eine gerade Haltung einnehmen. Allerdings hält dieser Effekt nicht lange an. Du solltest die Socken öfter Tragen. Sie bieten einen hohen Komfort und sind leicht anzuziehen. Das Material lässt aber mit der Zeit nach. Daher erfüllen die Socken dann nicht mehr ihren Zweck. Viele Kunden tragen sie über Nacht. Andere sind vom Einsatz für die Pediküre überzeugt. Die Einheitsgröße scheint nicht so ideal. Da die Socken dann nicht bei jedem Fuß optimal sitzen. Dafür haben Kunden mit größeren Füßen kein Problem mit den Socken.

Vorteile Nachteile
  • positiver Effekt
  • leicht zu tragen
  • einfaches Anziehen
  • für alle Zehen geeignet
  • vielseitiger Einsatz
  • nur Einheitsgröße
  • Material gibt mit der Zeit nach

Zehenspreizer: kleiner Zeh

Zehenspreizer: kleiner Zeh
Besonderheiten
  • aus Silikon
  • transparent
  • weich und komfortabel
  • 4 Stück
  • wiederverwendbar
9,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Für den kleinen Zeh gibt es einen eigenen Zehenspreizer. Er dient der Behandlung von Krallenzehen, Hühneraugen oder Hammerzehen. Auch Druckstellen und Blasenbildungen lassen sich mit dieser Behandlung vorbeugen. Der Spreizer ist aus Silikon gefertigt und sehr weich. Dadurch schmiegt er sich deinem Fuß an. Sanft werden Druck oder eine unangenehme Reibung reduziert. Fehlstellungen lassen sich sanft wieder begradigen. In einem Paket sind 4 Stück enthalten. Das Material ist waschbar und die Spreizer können wieder verwendet werden. Selbst unter Socken oder in Schuhen ist das Material kaum zu merken. Es handelt sich um eine Einheitsgröße, die sich leicht anlegen lässt. Der Hersteller empfiehlt: nur auf gereinigter und trockener Haut anwenden. Der Ballenschutz sollte dann auf der beanspruchten Stelle aufliegen. Durch das weiche Material kannst du die Modelle links oder rechts tragen.
Gerade an den kleinen Zehen gibt es oft Druck und Reibung in den Schuhen. Der Zehenspreizer löst das Problem. Viele Kunden waren anfangs etwas skeptisch, sind aber von dem Ergebnis überzeugt. Teilweise merkst du gar nicht, dass du das Modell trägst. Sogar in engeren Schuhen ist das möglich und die Ballen bleiben geschützt. Der Druck beim Laufen wird weniger und die Schmerzen verringern sich. Manchen Kunden ist das Material etwas zu weich. Sie haben Probleme beim Anlegen des Zehenspreizers. Für dickere Füße ist das Modell deshalb weniger geeignet, da es sich nur um eine Einheitsgröße handelt. Anderen Nutzern war das Modell sogar zu groß.

Vorteile Nachteile
  • reduziert Schmerz
  • nimmt den Druck beim Laufen
  • Zehen sind geschützt
  • angenehmer Tragekomfort
  • kaum zu merken
  • Größe stimmt nicht ganz
  • Material zu weich

Was ist ein Zehenspreizer?

Zehenspreizer sind orthopädische Produkte, um eine Fehlstellung am Fuß auszugleichen und eng anliegende Zehen zu separieren. Damit verhinderst du ein Wundreiben beim Gehen, linderst Schmerzen und bekommst einen geraden Zehenstand. Dahinter steckt ein komplexer Aufbau von Muskeln, Sehnen und Bänder, die für Beweglichkeit am Fuß sorgen. Die Zehen selbst kannst du nur nach oben und nach unten bewegen sowie ein wenig Spreizen. Sie sind daran beteiligt, das Gleichgewicht zu halten, den kompletten Fuß anzuheben und ein angenehmes Gehen zu ermöglichen. Doch was passiert bei einer Einschränkung?

Es gibt verschiedene Krankheiten oder Unfälle, die Probleme und Schmerzen beim Gehen verursachen. In vielen Fällen verhilft dir der Zehenspreizer zu einer gesunden Position, mindert den Druck und lindert den Schmerz. In den folgenden Abschnitten wollen wir genau klären, wie die Modelle aussehen, wie sie eingesetzt werden und was einen guten Zehenspreizer ausmacht.

Vorteile Nachteile
  • schmerzfreie Behandlung
  • ohne Druckstellen
  • wiederverwendbar
  • weiche Materialien
  • nicht für alle Fehlstellungen geeignet
  • Therapie braucht Geduld und Zeit
Hinweis
Konsultiere vor der Behandlung immer einen Arzt oder Orthopäden. Nur er kann eine Diagnose stellen und die entsprechende Behandlung vorschlagen.

Die verschiedenen Arten: mit Ballenschutz oder am kleinen Zeh

Zehentrenner gibt es sowohl für den großen als auch kleinen Zeh. Du solltest das richtige Modell je nach Schmerz- oder Druckempfinden auswählen. Zudem spielen Vorerkrankung und gewünschter Effekt eine wichtige Rolle. Allgemein betrachtet gibt es diese verschiedenen Arten:

Als Softie

Der Softie Zehenspreizer besteht meist aus Silikon oder einem festen Gel. Er wird nur am großen und am zweiten Zeh genutzt und einfach übergezogen. Manche Modelle sind aber auch für andere Zehen geeignet. Der Trenner bewahrt dich vor Druckstellen oder Reibung. Zudem hilft er, das Großzehgelenk zu stabilisieren. Meist handelt es sich um eine Einheitsgröße.

Mit Ballenschutz

Die Zehenspreizer mit zusätzlichem Ballenschutz wirkt als weiches Trittpolster. Er darf auch im Schuh verwendet werden und trennt die Zehen sanft voneinander. Das gilt sowohl am großen Zehn für den Hallux valgus Ballen als auch für den Zwischenraum der anderen Zehen. Ein Hammerzehspreizer kommt beispielsweise zwischen dem zweiten und dem fünften Zeh zum Einsatz.

Für alle Zehen

Die Modelle für alle Zehen sind meist einfache Trenner, dürfen aber nicht mit den Produkten der Pediküre verwechselt werden. Die Zehentrenner verhindern ebenso Druckstellen und verhindert bei regelmäßiger Anwendung Fehlstellungen.

Feste Schienen

Die festen Schienen gibt es meist für den Hallux valgus. Sie werden Tag und Nacht getragen und korrigieren die Fehlstellung nachweislich. Mit Spannung schiebt die Schiene über einen längeren Zeitraum das Gelenk wieder in seine ursprüngliche Position. Du ziehst das Modell über den Großzeh und den Mittelfuß. Über Klettverschlüsse oder Schlaufen fixierst du deine Einstellung. Bei bestimmten Krankheiten und Fehlstellungen bieten die Schienen einen schnelleren Effekt, als die einfachen Silikonspreizer.

Einsatzbereiche: Entlastung und Schmerzlinderung

Der Zehenspreizer hält die einzelnen Zehen auf Abstand und bietet wieder gesunde Zwischenräume. Oftmals leiden die Patienten unter Schmerzen, wenn Druck oder Reibung am Fuß entsteht. Der Spreizer bietet Entlastung, lindert die Schmerzen und korrigiert sogar eine Fehlstellung. Deshalb gibt es verschiedene Einsatzbereiche:

Indikation Hinweise
Hallux Valgus
  • wird auch als Ballenzeh bezeichnet
  • bringt den Großzeh in Normalposition
  • lindert Schmerzen
Fehlstellung
  • Zehen liegen übereinander
  • Zwischenräume sind zu eng
  • der Spreizer nimmt eine Korrektur vor
Winterfüße
  • oftmals schlecht belüftet
  • Entstehung von Hautpilz
  • Zehentrenner verhindert Hautläsionen
Rheuma
  • hilft bei rheumatischen Erkrankungen
  • Rheuma, Arthrose, Gicht, Arthritis
  • Bandage stellt Fuß ruhig
  • Schmerzen werden gelindert
  • fördert Regeneration
Hühneraugen
  • lindert permanente Reibung
  • Druckstellen sind weniger schmerzhaft
  • angenehme Linderung

Zudem sind Zehenspreizer bei manchen Schuhen sinnvoll. Sind diese beruflich vorgeschrieben, linderst du deine Beschwerden praktisch über Nacht und beugst neuen Druckstellen vor. Bei recht weiten Schuhen können die Spreizer sogar am Tag getragen werden.

Zehenspreizer bei Hallux valgus

Der Zehenspreizer ist eine anerkannte und konservative Behandlungsmethode bei Hallux valgus. Das heißt: eine Therapie ohne Operation. Diese ist gerade zu Beginn der Erkrankung und Fehlstellung von Erfolg gekrönt. Sehr schwere Verläufe greifen meist auf eine OP zurück. Dabei gehört der Hallux Valgus, bzw. die Hammerzehe oder Ballenzehe zu den häufigsten Fehlstellungen in diesem Bereich. Sie schränken die Beweglichkeit enorm ein. Lass dich von deinem zuständigen Orthopäden oder Arzt beraten, welche therapeutischen Maßnahmen für dich sinnvoll sind. Neben Fußgymnastik gibt es entsprechende Zehenspreizer.

In erster Linie bewahren sie dich vor Schmerzen, die mit der Fehlstellung einhergehen. Darüber hinaus verlangsamen sie den Prozess oder korrigieren sogar die Fehlstellung. Du darfst aber nicht sofort von einer Linderung ausgehen. Der Großzeh wird langsam aber mit Regelmäßigkeit wieder in die richtige Position gerückt. Es dauert einige Zeit, bis dieser Prozess abgeschlossen ist und du dich an die neue Position des Zehs gewöhnt hast. Anwendung:

  • Der Zehenspreizer wird zwischen dem großen und seinem Nachbarzeh angebracht. Damit übt die große Zehe keinen Druck mehr auf die anderen aus.
  • Durch den Abstand gelangt die Zehe langsam wieder in eine gesunde Position. Das gilt auch für das Gelenk.
  • Zu Beginn der Behandlung genügen etwa 30 Minuten. Langsam steigerst du die Zeit und stabilisierst die Zehen an deinem Fuß.

Manche Kritiker sprechen sich gegen die Therapie aus. Das gilt bei einer extremen Verformung am Zeh. Eine Fehlstellung kann dann nicht so einfach rückgängig gemacht werden. Außerdem stellt sich die Frage, wie gesund die neue Position ist. Teilweise wird ein größerer Abstand zwischen den Zehen erreicht, als eigentlich üblich. Die Ursache des Hallux Valgus wird mit dem Zehenspreizer nicht bekämpft. Die meisten Patienten leiden an einem schwachen Bindegewebe. Die dauerhafte Korrektur ist deshalb fraglich, wenn du den Zehentrenner nicht mehr einsetzt. Viele Ärzte empfehlen eine zusätzliche Unterstützung mit Fußgymnastik. Zudem sollten sich Betroffene möglichst schnell bei ihrem Arzt melden, um ein Fortschreiten der Fehlstellung auszugleichen.

Zwei mögliche Übungen während der Behandlung siehst du als Beispiele in diesem Video:

Ideal über Nacht: Zehenspreizer Socken

Die Zehenspreizer Socken überzeugen mit vielseitigen Einsatzbereichen. Es handelt sich um einen Trenner für alle Zehen. Beim Anziehen der Socken schiebst du das Material zwischen die Zehen, schaffst Abstand und sorgt für eine angenehme Belüftung. Die meisten Modelle sind aus einer Baumwollmischung gefertigt und atmungsaktiv. Der Effekt wirkt sogar über Nacht und bringt die Zehen in eine gesunde Position. Gleichzeitig schützt du deine Füße vor Kälte und fördert die Durchblutung. Viele Tänzer und Sportbegeisterte greifen auf die Socken zurück, um ihren trainierten Füßen etwas Entspannung und Erholung zu gönnen.

Die Socken sind flexibel und wiederverwendbar. Manchmal handelt es sich um Einheitsgrößen, die dann nicht zu allen Füßen passen. Hier solltest du bei der Auswahl etwas vorsichtig sein. Außerdem leiert das Material mit der Zeit aus und bietet nicht mehr die gewünschte Stützfunktion. Wechsel deshalb die Socken nach etwa 2-3 Monaten aus, um den gewünschten Effekt zu erreichen.

Material: Silikon oder feste Bandagen

Du hast die Wahl zwischen festen und starren Schienen sowie weichen Materialien. Die festen Modelle sind eher für den Feierabend geeignet oder dienen als Therapie über Nacht. Die weichen Modelle bestehen aus Silikon, Gummi oder Gel. Sie zeigen sich leicht, klein in den Maßen und sind anschmiegsam. Du kannst sie tagsüber mit Socken oder gar in den Schuhen tragen. So beugen sie den Druckstellen genau dort vor, wo sie entstehen. Zudem beugst du der Fehlstellung bei jedem Schritt vor. Folgende Ansprüche gibt es an das Material:

  • angenehmer Tragekomfort
  • leichte Reinigung
  • BPA frei
  • dermatologisch getestet
  • wiederverwendbar

Achte trotzdem auf eine robuste Verarbeitung. Ist das Material zu weicht, reißt es bei Beanspruchung. Zudem solltest du es leicht und ohne Probleme über die Zehen ziehen können. Silikon wird von den meisten Kunden als angenehm empfunden.

Wichtige Kaufkriterien für einen Zehenspreizer

Einen guten Zehenspreizer erkennst du an der Qualität der Materialien und dem hohen Tragekomfort. Idealerweise besteht das Modell aus weichem Silikon und bietet trotzdem einen stabilen Halt. Es zeugt von einer leichten Reinigung und verhindert Folgeprobleme an den Zehen. Darüber hinaus gibt es passgenaue Schienen, die für deine Schuhgröße geeignet sind. Beachte bei der Auswahl also folgende Kaufkriterien:

Kriterium Hinweise
Material
  • meist aus Silikon
  • weiches und angenehmes Material
  • frei von BPA
  • dermatologisch getestet und gut verträglich
  • transparent und kaum zu merken
  • alternativ feste Schienen und Bandagen
Lieferung
  • meist mehrere Spreizer in einer Packung
  • 6 bis 10 Stück erhältlich (3-5 Paar)
  • tägliches Wechseln möglich
  • manche Modelle mit Aufbewahrungsbox
  • teilweise mit E-Book
Design
  • meist transparent und unauffällig
  • darf nicht zu sehr abstehen
  • sollte sich am Fuß anschmiegen
  • Modelle mit Ballenschutz etwas größer
Extras
  • einstellbare Spreizwirkung
  • einfache Reinigung
  • meist als Einheitsgröße

Was kosten Zehenspreizer?

In einer Packung sind mehrere Zehenspreizer enthalten. Bis zu 10 Stück sowie weitere Extras gehören zur Lieferung. Pro Packung musst du mit einem Preis zwischen 10 und 15 Euro rechnen. Orthopädische Bandagen sind natürlich etwas teurer. Für einen besseren Vergleich schau dir am besten den Einzelpreis an. Pro Stück bezahlst du dann zwischen 1,50 Euro und 2 Euro. Da es sich um ein wiederverwendbares Produkt handelt, sind die Kunden sehr zufrieden mit der Preisgestaltung.

Anwendung: zwischen die ersten beiden Zehen

Vor der Anwendung auf eigene Faust solltest du das Hilfsmittel deiner Wahl mit einem Arzt abklären. Danach beginnst du regelmäßig mit der Behandlung. Zu Beginn sind wenige Minuten ausreichend, um den Fuß nicht zu überlasten. Später kannst du den Zehenspreizer sogar am Tag tragen. Das gilt vor allem für Modelle mit Doppelring oder Ballenschutz. Nur eine regelmäßige Anwendung korrigiert die Fehlhaltung dauerhaft und bringt die Muskeln und Sehnen wieder in die richtige Position.

Wichtig
Nutze immer einen frischen und gereinigten Zehenspreizer. Andernfalls riskierst du Fußpilz oder andere Verunreinigungen und Krankheiten auf der Haut. Für die Reinigung genügt etwas warmes Wasser mit Seife oder Desinfektionsmittel.

Die wichtigsten Hersteller im Überblick

Zehenspreizer gibt es von vielen verschiedenen Herstellern. Hier muss klar unterschieden werden, ob sie einen kosmetischen oder orthopädischen Zweck verfolgen. Zudem achten viele Kunden auf das Preis-Leistungsverhältnis und auf einen angenehmen Tragekomfort. Zu den beliebten Marken gehören:

Hersteller Besonderheiten
Yogamedic
  • verschiedene Modelle im Angebot
  • mit E-Book
  • ausführliche Beschreibung
  • 0 % BPA
  • transparent
Welnove
  • Zehenspreizer aus Silikon
  • auch für kleinen Zeh
  • bei Blasen und Schwielen
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • bequemes Material
Purava
  • mit Transportbox
  • hygienisches Materialien
  • BPA frei
  • Universalgrößen
  • Zufriedenheitsgarantie

Tipp: öfter Barfuß gehen

Fehlstellungen oder Schmerz am Fuß beugst du mit dem Barfußgehen vor. Ob in der Freizeit oder im Haus – es bieten sich im Alltag viele Möglichkeiten, die Schuhe einfach wegzulassen. Die Gelenke, Sehnen und Muskeln werden dadurch gestärkt. Gleichzeitig stimulierst du deine Nerven und verbesserst das Gleichgewicht. Nebenwirkungen gibt es hier nicht. Du bekommst nur mehr Hornhaut am Fuß. Eine Verbesserung des Hallux garantiert das Barfußgehen aber nicht. Manchmal musst du einfach auf zusätzliche Hilfsmittel zurückgreifen.

Kundenmeinungen und Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat selbst noch keinen Bericht über die Zehenspreizer veröffentlich. Es gibt lediglich einen Infoartikel zum Hallux valgus, dessen Ursachen und Behandlungsmethoden. Schauen wir uns also die Kundenmeinungen im Allgemeinen an. Viele sind von den Produkten aus Silikon oder Gel überzeugt. Es handelt sich um ein weiches und sehr flexibles Material, das sich dem Fuß anpasst. Die Begradigung erfolgt sanft, dafür erst nach einigen Wochen. Du brauchst also Zeit und Geduld, damit sich deine Zehen wieder in eine gesunde Form bringen.

Achte genauer auf die Qualität des Materials. Es sollte dünn und kaum spürbar sein. Schließlich handelt es sich bei den meisten Modellen um Einheitsgrößen, die auch allen Füßen passen. Gleichzeitig muss das Material robust bleiben und darf nicht leicht reißen. Auch der hygienische Aspekt ist nicht zu vernachlässigen. Hier gibt es Kritik von den Kunden, da die Wirkung mit der Zeit nachlässt oder das Silikon einfach reißt.

Für einen hohen Tragekomfort darf der Zehenspreizer nicht zu weit abstehen. Er sollte eng anliegen und auch die Ballen schützen. Nur so ist er im Alltag einsatzbereit und selbst mit Socken nicht zu merken. Das Modell passt aber nicht in jeden Schuh. Achte auf ein breites Fußbett, wenn du den Spreizer über den kompletten Tag tragen willst. Ein großer Vorteil: bei regelmäßiger Anwendung wird die Operation überflüssig.

Hinweis
Frauen sind durch das etwas schwächere Bindegewebe häufiger betroffen als Männer. Zudem greifen sie oft zu engem Schuhwerk, was eine Fehlstellung begünstigt.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wo kann man Zehenspreizer kaufen?
  • Zu kaufen gibt es die Modelle im Reformhaus, der Apotheke oder sogar in der Drogerie (dm, Rossmann).
  • Du kannst dich auch auf bekannten Onlinemarktplätzen umschauen, wie Amazon.
Wie lange Zehenspreizer tragen?
  • In der Beschreibung des Herstellers findest du genaue Informationen dazu.
  • Manche Schienen sind über Nacht zu tragen, andere solltest du auch am Tag verwenden.
  • Beginne mit etwa 30 Minuten und steigere dich langsam.
Wann sind Zehenspreizer sinnvoll?
  • Die Modelle sind bei Druckstellen, Schmerz oder Fehlstellungen sinnvoll.
  • Dabei gibt es Spreizer für den großen oder den kleinen Zeh.
  • Du profitierst von einem angenehmen Tragekomfort und einer verbesserten Haltung.
  • Die Modelle verbringen keine Wunder bei einer extremen Fehlstellung, sorgen aber für Entlastung am Fuß und verzögern das Fortschreiten von Krankheiten.
Wie oft muss ich einen Zehenspreizer tragen?
  • Für ein langfristiges Ergebnis solltest du die Zehenspreizer täglich tragen.
Gibt es Zehenspreizer als Schuhe?
  • Die Schuhe sind auch unter der Bezeichnung Zehentrenner oder Flip Flop bekannt.
  • Sie haben mit dem orthopädischen Produkt aber nichts zu tun.

Weiterführende Links

nach oben